Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Überschrift
beschr

Anfahrt

Facebook

Autor: TSV Brettach
Artikel vom 04.10.2021

Jugendspiele der SGM KoBra

A-Junioren

Spiel vom 09.10.21  SGM Kobra – SSV Auenstein 3:1

Das Heimspiel gegen den SSV Auenstein war gerade mal eine Minute alt, da gingen die Gäste schon mit 0:1 in Führung. Unsere Jungs erholten sich schnell und kurze Zeit später traf Leon zum 1:1 für die Kobras. Nun waren wir spielbestimmend und konnten mit schönen Spielzügen den Gegner immer wieder in Verlegenheit bringen. In der 35.Minute konnte Nick nach einem schönen Spielzug das 2:1 erzielen. Wenige Sekunden vor der Halbzeitpause sah einer unserer Spieler die Rote Karte, so mussten wir in die zweite Hälfte mit nur 10 Mann starten.

Unsere Jungs spielten in der zweiten Spielhälfte weiter sehr gut und man bemerkte nicht, dass der Gegner in Überzahl war. Wir machten es den Gästen aus Auenstein sehr schwer in die Nähe des Strafraumes zu kommen. Die meisten Angriffe wurden im Mittelfeld abgefangen und wir konnten unsererseits gefährlich Richtung gegnerisches Tor spielen. Nach einem großartigen Zuspiel konnte Marco das 3:1 für uns erzielen. Trotz Unterzahl waren unsere Jungs besser und immer wieder gefährlich im Spiel nach vorne. Mit dieser tollen spielerischen und kämpferischen Leistung war der Sieg mehr als verdient.

Esspielten:
Max J., Leon, Denis, Falkon, Cedric, Tim, Altin, Nick, Kevin, Maurice, Finn, Elias, Nathan, Robert, Marco, Justin

Spiel vom 17.10.21 SGM Erlenbach/Eberstadt/Gellmersbach – SGM Kobra   5:1

Am vierten Spieltag waren wir zu Gast in Erlenbach. Unsere Jungs waren von Anfang an gut im Spiel und erarbeiteten sich eine Torchance nach der anderen. So gingen wir schon früh in Führung, Nick erzielte nach schönem Zuspiel von Elias das 0:1. Nur drei Minuten später traf Nick erneut zum 0:2. Es rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Tor der Hausherren, trotz bester Chancen gingen wir mit nur einem 2:0 Vorsprung, es hätten auch gut 2-3 Treffer mehr sein können.

Nach der Pause warn wir weiter spielbestimmend und nach einem schön gespielten Konter erzielte Altin nach Zuspiel von Nick das verdiente 3:0 für die Kobras. Wie aus dem Nichts erzielten unsere Gegner den Anschlusstreffer zum 3:1. Danach versuchten die Hausherren nochmal nach vorne zu spielen, doch es kam nicht gefährliches mehr vor unser Tor. Nach einem Eckstoß der in den Rückraum abprallte erzielte Maurice mit einem tollen Volleyschuss das 4:1. Der Gegner hatte noch die Chance durch einen Elfmeter einen Anschlusstreffer zu erzielen. Dies konnte unser Torhüter Max durch eine großartige Parade verhindern. Kurz vor ende der Partie setzte Nick sich über außen durch, ging in den Strafraum und legte überlegt auf Maurice ab, der den Ball zum 5:1 versenkte. Dies war der Endstand. Durch eine herausragende spielerische Leistung ein verdienter Sieg. Großartiges Spiel, weiter so Jungs!

Es spielten:

Max J., Leon, Cedric, Falkon, Tim, Elias, Finn, Denis, Altin, Nick, Maurice, Yannick, Justin, Franklin, Joshua

B-Junioren

Nach der unendlich langen Zwangspause hatten wir schon Ende Juli ein erstes Freundschaftsspiel mit unserer neu formierten B-Jugend. Die Spielfreude war den Jungs um das Trainerteam Fränk, Leon und Steffen anzumerken und so schlugen wir einen guten Gegner mit 4:1. Nach einer intensiven Vorbereitung absolvierten wir dann noch 2 weitere Vorbereitungsspiele, die wir erfolgreich gestalten konnten.

 

Pokalspiel Mittwoch, den 22.09.21

In der 1. Pokalrunde empfingen wir die Aramäer Heilbronn und zeigten von Beginn an eine engagierte und starke Vorstellung. Unter Flutlicht und einem Traum von einem Rasen war allen große Spielfreude anzusehen und schon nach 13 Minuten nutzten wir die 2G-Regel: kurz nach seinem Führungstor schnürte Götz nach klugem Anspiel von Nico seinen Doppelpack zur 2:0 Führung. Weiterhin drückten wir gegen die nicht ungefährlichen Gäste auf die Entscheidung und zeigten den zahlreichen Zuschauern tollen Kombinationsfußball. Leider konnten wir kein Tor mehr nachlegen und bekamen dann mit dem Halbzeitpfiff einen unglücklichen Gegentreffer. Aber nach der Pause knüpften die KoBras an die gute Leistung an und in einem packenden Pokalspiel sorgte Finn mit einem Freistoß, einem strammen Schuss und dem abschließenden Schlusspunkt – nach schönem Assist von Nils - für den verdienten 5:2 Erfolg und dem damit verbundenen Einzug in die 2. Pokalrunde. Da konnte man auch einen vergebenen Elfer sowie ein weiteres Gegentor verschmerzen. Ein gelungener Start in die Runde und eine erste Duftmarke der KoBras. Auf einen weiteren spannenden Pokalabend ... Fortsetzung folgt.

1. Spieltag SGM KoBra – SGM Spvgg Möckmühl / Unteres Jagsttal 6:0 (3:0)
Schon 4 Tage nach dem Pokalerfolg empfingen wir die am 1. Spieltag erfolgreichen Gäste aus Möckmühl zu unserem Rundenauftakt am „Brettacher-Markt-Wochenende“. Von Anfang an drängten wir auf die Führung, aber die Pässe kamen oftmals noch etwas zu ungenau und so blieben die ersten Chancen ungenützt. In der 13. Minute schlug ein strammer Schuss von Kai nach schöner Vorarbeit von Marco und Schaffi dann aber im gegnerischen Kasten ein. Nach toller Vorarbeit von Kai über den rechten Flügel spitzelte Nico den Ball in die lange Ecke zum 2:0. Und vor der Pause netzte Götz noch zur beruhigenden 3:0 Halbzeitführung ein. In der 2. Halbzeit war es weiterhin mehr oder weniger ein Spiel auf ein Tor, aber der direkte Zug zum Tor fehlte etwas. In der 56. Minute nagelte Franklin den Ball mit Karacho unter die Latte und Nico erhöhte kurz danach auf 5:0 und somit war die Messe am Sonntagvormittag gelesen. Den Schlusspunkt setzte Kapitän Schaffi nach feinem Zuspiel von Franklin und so konnte ein souveräner 6:0-Auftaktsieg bejubelt werden. Beeindruckend auch die souveräne Leistung von Abwehrchef Marco und seinen Mitstreitern. So gab es kein Durchkommen und unser Keeper Edijon blieb weitgehend beschäftigungslos.

 

2. Spieltag SGM KoBra – SGM TSV Herbolzheim H-U-T-H 3:0 (3:0) 

Die ambitionierten und ebenfalls gut in die Saison gestarteten Gäste aus dem Jagsttal zeigten von  Beginn an, dass auch sie mit dem Ball umgehen können und diesen gern im von Edijon bewachten Gehäuse der KoBra-Kicker unterbringen wollten. Doch schon in der 7. Minute passierte folgendes: „Nummer 5, ein Junge eines Gottes gleichend, nimmt die komplette Abwehr von Huth auf links, macht den Schleudergang an und schiebt den Ball unten links rein. Was ein Traumtor.“ Wir wollen an dieser Stelle gerne erwähnen, dass dieser oben angesprochene Fußballgott unser Kapitän Schaffi ist. Einige gute Aktionen wurden leider nicht konsequent ausgespielt, aber dann kam die 22. Spielminute: „Keiner versteht, wie der Ball in die Mitte kommt, aber auf einmal steht Kai frei vor der Hütte und schiebt das gute Stück einfach rein. Wichtig und richtig.“ Ein Scorerpunkt aber auch für Sturmpartner Götz, der an der Torvorlage aktiv beteiligt war. Nun kommt der KoBra-Express so richtig ins Rollen und die bisher stabile Defensive der Gäste kommt mehr und mehr ins Wanken. Ein kluger Pass von Fabian und „Kai mit dem Lauf seines Lebens, schneidet seinen Weg durch die rechte Hälfte und legt ab für Nico, der ganz überlegt und locker einschiebt. Einfach gut“ und beruhigend konnten wir in die Halbzeitpause gehen. Der einsetzende starke Regen und das Bemühen der Gäste den Anschlusstreffer zu erzielen waren in der 2. Halbzeit zwar etwas lästig, aber mit einer starken Mannschaftsleistung - auch dank der guten Leistung der eingewechselten Spieler – konnten wir auch im zweiten Spiel unsere blütenweiße (wenn auch nasse) Weste bewahren und sogar die Tabellenspitze erklimmen.

Fazit (im Original von Coach Seggl): „Nass und noch mehr nass. Huth geht am Ende mit 3:0
baden.“ Wir waren zwar alle nass, doch zumindest bekommen wir zur Belohnung die 3 Punkte.

3. Spieltag SG Bad Wimpfen - SGM KoBra 0:5 (0:3)

Nach unserer erfolgreichen Serie von Heimspielen führte uns der Weg unter der Woche nach Bad Wimpfen, wo uns die Gastgeber auf ihrem Kunstrasen gerne ein Bein stellen würden. Zu Beginn der Partie taten wir uns tatsächlich schwer, da wir früh attackiert wurden und somit nicht ins Spiel fanden. Aber nach der ersten kleinen Drangperiode liefen unsere Kombinationen flüssiger und so kamen wir zu unseren ersten Torabschlüssen, die aber leider nicht genutzt werden konnten. Nach einer guten halben Stunde erlöste unser Getränkefachverkäufer Ecki junior uns mit dem Führungstor. Unsere spielerische Überlegenheit konnte Götz dann nach einer Ecke von Ecki dann auch in Toren ummünzen. Nachdem Schaffi kurz vor dem Pausenpfiff im Strafraum von den Beinen geholt wurde, netzte Götz aus elf Metern zum Pausenstand ein. Nach dem Wechsel war der Wille der Badstädter zwar da, aber die Umsetzung war durch das gekonnte Stellungsspiel der Gäste (Hala Kobra) so gut wie unmöglich. Und so häuften sich die Konterchancen und Ecki nutzte eine davon zum vorentscheidenden (Schalke) 0:4. Den Schlusspunkt setzte Franklin mit einem toll herausgespielten Konter zum letztlich ungefährdeten 5:0 Sieg, der uns weiterhin den Platz an der Sonne sichert.  Erwähnenswert auch noch ein Lattentreffer von Schaffi, der beinahe ein Tor des Monats erzielte und ein Wahnsinnsschuss von Franklin, der ebenfalls die Querlatte des Tores in wilde Schwingungen versetzte und wohl in ganz Bad Wimpfen akustisch vernommen wurde. Fazit:  trotz eines schläfrigen Starts und dem Fehlen einiger Leistungsträger wurde ein verdienten Sieg – wieder einmal zu Null ! – eingefahren und man konnte zufrieden den Heimweg antreten.  

 

4. Spieltag SGM Bachenau / Krumme Ebene am Neckar - SGM KoBra 2:1 (2:0)

So schwer es auch fällt: auch nach einer Niederlage muss ein Spielbericht geschrieben werden. Am 4. Spieltag hat es auch unsere B-Jugend leider zum ersten Mal erwischt und man musste eine bittere Niederlage hinnehmen. Obwohl vom Start weg die Spielrichtung immer in Richtung der Heimmannschaft ging, kam der KoBra-Motor einfach nicht richtig ins Rollen. Ein doppelter Schock dann in der 14. und 17. Spielminute: bei unserem allerersten Gegentor überhaupt schossen wir selber einen Gegenspieler an und der Ball trudelte über die Linie. Kaum geschüttelt, schlug ein Freistoß, der immer länger und länger wurde, unter der Latte ein. Wir versuchten nun Angriff um Angriff wieder ins Spiel zu finden, aber auf dem „quatschigen“ Geläuf wurde zu ungenau gepasst und es stimmte oftmals der letzte Pass nicht, sodass wir trotz Überlegenheit keine nennenswerten eigenen Chancen zustande brachten. Nach der Standpauke in der Halbzeit war uns das Bemühen nicht abzusprechen, aber wirklich gefährlich wurden wir trotzdem viel zu selten. Die Gastgeber witterten Ihre Chance und investierten insgesamt mehr, um die 3 Punkte zu behalten. Erst nach einem Handelfmeter, den Schaffi zum Anschluss verwandelte, und der daraus resultierenden Überzahl (rote Karte) wurde der Druck größer und der Ausgleich lag in der Luft. Am Ende mussten wir aber frustriert und ohne Punkte die Heimreise antreten.

Schon in 2 Tagen geht es dann im Pokalachtelfinale bei der SGM Dürrenzimmern Unteres Zabergäu weiter und wir können unseren Teamgeist beweisen.

Pokalachtelfinale:

SGM Dürrenzimmern Unteres Zabergäu – SGM KoBra 1:3 (1:2)

Nach der schwachen Leistung vom Sonntag bot sich im Pokal schon 2 Tage später die Chance, wieder Selbstvertrauen zu tanken. Nach einer langen Anreise fast bis ans andere Ende des Landkreises erreichten wir den zum größten Teil beleuchteten Sportplatz in Nordhausen. Motiviert bis in die Haarspitzen lief der Ball zunächst geschmeidig in den eigenen Reihen, bis wir dann aber durch den ersten Schuss der Hausherren, der tatsächlich in unserem Gehäuse einschlug, ausgebremst. Doch nun zeigten wir, was in unserer Truppe steckt und nahmen den Kampf gegen das Spitzenteam der anderen Kreisstaffel an. Unsere spielerische Überlegenheit gepaart mit einem unbändigen Willen ermöglichte uns, das Spiel schon bis zur Halbzeit in unsere Bahnen zu lenken. Käptn Schaffi verwandelte zunächst wiederum souverän einen Elfer, nachdem zuvor Franklin nach einer gefährlichen Flanke von Marco nur mit einem Foul gestoppt werden konnte. Eine weitere von vielen tollen Aktionen nutzte Franklin dann nach einem unwiderstehlichen Lauf mit einem satten Schuss zur Führung. Mehr und mehr Hektik kam dann auf und übertrug sich von draußen auf das Spielfeld. Kompliment, dass alle KoBras kühlen Kopf bewahrten und in der zweiten Halbzeit dem dritten Tor meistens näher waren, als die Zabergäuer dem Ausgleich. Es war dann wiederum Schaffi vorbehalten, den Sack zuzumachen, als er nach einem Pass von Nico einnetzte. Die Kabine bebte nach einer tollen Vorstellung und dem Erreichen des Viertelfinales. Dieses findet am Mittwoch, den 17.11. bei der TG Böckingen II (19.00 Uhr) statt.    

 

SC Amorbach – SGM KoBra  0:6 (0:0)

Bei frostigen Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt empfingen uns die bisher noch sieglosen Amorbacher auf dem ungewohnten 9-er Spielfeld. Wir brauchten auch einige Minuten, um uns auf dem nassen Kunstrasen zurechtzufinden. Die Gastgeber versuchten es mit Schüssen aus allen Lagen, doch Edijon war jederzeit auf der Hut. Es fehlte uns sowohl die Feinjustierung, als auch das letzte Quäntchen Glück, wobei man auch die gute Leistung des Heimkeepers anerkennen musste.  Mehrfach lag der Führungstreffer in der Luft, aber trotzdem ging es torlos in die Kabine. Mit Entschlossenheit, der Sonne im Rücken und Mattis als belebendes Element kam dann in der 2. Halbzeit die Wende zu unserem Gunsten. Nachdem uns Ecki mit einem Doppelschlag in Führung geschossen hatte, legte Mattis mit einem Traumtor in den Winkel nach. Der Wille des Gegners war nun gebrochen und in kurzen zeitlichen Abständen machten der dreifache Ecki (WUMS !) sowie Robert und Mikka Grube nach schön herausgespielten Kombinationen ihre Buden, sodass die Tabellenführung am Ende mit einem 6:0-Auswärtssieg doch  klar verteidigt werden konnte. Den möglichen Ehrentreffer vereitelte Edijon mit einer spektakulären Parade.

 

 

D-Junioren

1. Spieltag Türkspor NSU I : SGM KoBra   1 : 0

Nachdem wir unser letztes Vorbereitungsspiel gegen die SGM Öhringen/Michelbach II souverän mit 5:3 gewonnen hatten, fuhren wir zuversichtlich zum 1. Punktspiel nach Neckarsulm. Auf dem schlechten und ungewohnten Kunstrasen mussten wir erst mal unsere Ordnung finden. Ab der 10 Minuten überzeugten die Jungs mit gutem Kombinationsspiel nach vorne, leider fehlte uns aber die Konsequenz im Abschluss. Zu allem Übel wurde uns in Halbzeit zwei ein klarer Handelfmeter verwehrt. Je länger das Spiel ging, desto unfairer spielte der Gastgeber, angestachelt durch das Publikum. Darunter waren auch Beleidigungen, was dazu führte, dass unsere Spieler immer ängstlicher agierten. 5 Minuten vor Schluss dann das unverdiente 1:0 von Türkspor. Trotzdem ein großes Kompliment für die spielerische und kämpferische Leistung unserer Kicker -Kopf hoch und macht weiter so!

 

2. Spieltag SGM KoBra : SG Bad Wimpfen II     4 : 3

Nach unserer unglücklichen Niederlage gegen Türkspor NSU wollten die Jungs unbedingt Wiedergutmachung betreiben und gingen motiviert und mit viel Selbstvertrauen in ihr 1. Heimspiel.

Es ging gut los und nach 3 Minuten sorgte Raphael mit seinem Tor für die 1:0 Führung. Für das schnelle 2:0 sorgte dann Josia mit einem Schlenzer in den Winkel. Doch dann wurde man zu selbstsicher und bekam in kürzester Zeit zwei Gegentreffer. Dies gab den Gästen wieder Auftrieb.

Durch einen gut herausgespielten Konter erzielte Nick noch vor der Pause den 3:2 Halbzeitstand.

Doch wieder gelang den Gästen nach der Pause durch einen unglücklichen Gegentreffer der Ausgleich.

Die zahlreichen Zuschauer hatten sich schon mit einer Punkteteilung abgefunden, als wieder Raphael

mit einem Alleingang den vielumjubelten 4:3 Endstand herstellte. Alles in allem war es ein verdienter, wenn auch glücklicher Sieg, da die zahlreicheren Torchancen auf Seiten der KoBra’s zu verzeichnen waren. Glück auf Jungs, macht weiter so!