Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Überschrift
beschr

Anfahrt

Facebook

Autor: TSV Brettach
Artikel vom 14.03.2019

Berichte der Aktiven

Spiel vom Sonntag, den 10.03. VFL Obereisesheim I. – SGM Langenbrettach I. 3:0

Eigentlich wollte man nach der guten Vorbereitung etwas Zählbares aus dem Auswärtsspiel in Obereisesheim beim Tabellenzweiten mitnehmen. Doch dieser Wunsch ging leider nicht in Erfüllung, weil die I. Mannschaft der Gastgeber die agilere und effektivere Elf war, die aus den wenigen Chancen die nötigen Toren machte. Das Spiel selber begann verhalten, keine der beiden Mannschaften ging hohes Risiko bei den äußert schlechten Rahmenbedingungen. Durch den heftigen Wind blieb vieles dem Zufall überlassen, keine der beiden Teams konnte zusammen hängende Spielzüge inszenieren.

Der VFL Obereisesheim war aber zumeist am Ball, erwies sich als ziemlich Zweikampfstark. Unsere I. Mannschaft konnte zwar dem Druck stand halten, den Gegner vor dem eigenen Tor fern halten. Auf der anderen Seite tat sich unsere I. Mannschaft schwer vor das Tor zu kommen. Denn die Abwehr der Gastgeber stand sicher, konnte durch frühes stören zumeist die SGM Angriffe frühzeitig unterbinden. So kam unsere I. Mannschaft in der ersten Hälfte zu keiner klaren Torchance. Mitte der 1. Halbzeit nahm der Druck der Heimelf zu, unsere Abwehr bekam immer mehr Arbeit auf sich zukommen. Meist jedoch konnte man noch klären, aber als der VFL Obereisesheim in der 30. Minute sich gekonnt durch kombinieren konnte war es geschehen. Ein schön heraus gespieltes Tor bedeutete die Führung für die Heimelf. Zwar versuchte unsere I. Mannschaft danach selber zu mehr Offensivaktionen zu kommen, aber die Angriffe wurden zu durchsichtig vorgetragen, sodass man weiterhin zu keiner nennenswerten Torchance kam. Erneut ein schöner Spielzug der Gastgeber in der 37. Minute führte dann schon zum 2:0. Nur kurze Zeit später eine unglückliche Situation in unserem Strafraum, der zu einem Foulelfmeter führte. Doch der Schütze des VFL setzte den Ball an die Querlatte, sodass das 3:0 nicht gefallen ist, und man nur mit dem 0:2 Rückstand in die Pause gehen musste.  

Auch nach dem Seitenwechsel nicht viel anderes. Zwar konnte sich unsere I. Mannschaft mit dem Wind besser in Szene setzen, aber den Angriffen fehlte die nötige Gefährlichkeit, um sich auch in manchen aussichtsreichen Situationen entscheidend durchsetzen zu können. Nach wie vor tat sich unsere Mannschaft sehr schwer, gegen eine stabile Abwehr sich Chancen heraus zu spielen. Das Spiel war zwar nun vermehrt ausgeglichen, da auch der VFL Obereisesheim nicht mehr vieles zustande brachte, aber mit ihren wenigen Angriffen strahlten sie trotzdem mehr Gefahr aus. Die Entscheidung in diesem Spiel dann nach 70. Minuten. Nach einem abgefangenen Ball wollte man selber den Ball nach vorne spielen. Leider misslang dies, denn der Fehlpass führte zu einem unnötigen Ballverlust, den die Gastgeber konsequent ausnutzten, mit dem Tor zum 3:0. Danach tat sich nicht mehr viel auf dem durchnässten Spielfeld, Torchancen gab es fast keine mehr, und so musste sich unsere I. Mannschaft dem Tabellenzweiten geschlagen geben, der mit diesem Sieg seine Anwärterschaft  auf die Meisterschaft offen halten konnte.

 

 

Spiel vom Sonntag, den 18.03. SGM Langenbrettach I - SGM Krumme Ebene II

In einem guten Kreisliga B – Spiel bei äußeren widrigen Wetterverhältnissen siegte unsere I. Mannschaft aufgrund der Vielzahl von klaren Torchancen am Ende letztendlich trotzdem verdient.

Von Beginn an entwickelte sich bei strömendem Regen ein kampfbetontes und interessantes, sowie abwechslungsreiches Punktspiel mit leichten spielerischen Vorteilen für unsere I. Mannschaft. Zwar hielten die Gäste zumeist gut dagegen, aber die Akzente setzte unsere Mannschaft mit mehr Spielkreativität. So konnte sich unsere I. Mannschaft eine leichte Feldüberlegenheit erspielen. Aber die ersten klaren Torchancen hatten die Gäste der Krummen Ebene a. N. II. kurz nach Spielbeginn, wo unsere Elf Glück hatte nicht in Rückstand zu geraten. In der 16. Minute dann im Anschluss an einen Freistoß, getreten von M. Weiß, die Führung durch M. Krockenberger mit einem Kopfballtor. Dieses Tor gab unserer SGM danach die nötige Sicherheit in ihrem Spiel, wo weitere gute Angriffe inszeniert wurden. Da sich unsere I. Mannschaft kompakt und Zweikampfstark präsentierte, waren weitere Möglichkeiten vorhanden, den Vorsprung auszubauen. Doch man spielte etwas zu überhastet nach vorne, wo dann zudem die Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor fehlte, sonst hätte man mit weiteren Toren nachlegen können. Ab und zu kamen aber auch die Gäste zu vielversprechenden Angriffen, denen es aber an der Durchschlagskraft fehlte. Erst als unsere Mannschaft im Spielaufbau sich einen Fehler erlaubte, der Gegner dann schnell umschaltete, wurde unsere Abwehr kalt erwischt, und so stand es plötzlich 1:1.

Mit diesem Tor wurden die Gäste dann stärker, und bestimmten bis zur Pause das Spiel.

Auch zu Beginn der 2. Halbzeit konnten die Gäste zunächst das Spiel kontrollieren, aber ohne zwingende Möglichkeiten. Erst dauerte kurze Zeit bis unsere Mannschaft sich wieder zurück meldete. In der 50. Minute, nach dem ersten guten SGM Angriff bot sich R. Studenak die Großchance zur erneuten Führung, doch der Gästetorwart konnte mit einer Glanzparade diese verhindern. Kurze Zeit später blieb nach einem Foul eines Gästespielers der Elfmeterpfiff aus, als R. Studenak im Strafraum klar gefoult wurde. Dennoch dann die Führung für unsere SGM im Anschluss an einen Eckball, erneut durch ein Kopfballtor von M. Krockenberger in der 54. Minute. Nach diesem Tor spielte unsere I. Mannschaft wieder überlegen, hatte mehr Ballbesitz und Spielanteile ohne jedoch daraus Kapital zu schlagen. Die Krumme Ebene a. N. II. blieb bei ihren Kontern trotzdem jederzeit gefährlich. Doch klare Torchancen hatte nur unsere I. Mannschaft. D. Kraus vergab in der 75. Minute eine, als er frei zum Kopfball kam, aber das Tor verfehlte. Zwischenzeitlich dann auch die Gäste mit einer Großchance, die aber unser Torwart H. Scheufler mit einer Glanzparade entschärfen konnte. ( 78. Minute ). In der 81. Minute dann erneut die Chance mit dem dritten Tor für eine Vorentscheidung zu sorgen, doch auch dieses Mal vergab man diese Möglichkeit kläglich. In der hektischen Schlussphase dann ein hin und her mit Chancen auf beiden Seiten, wo unsere I. Mannschaft weitere Chancen aus lies, und auch das nötige Glück nochmals hatten bei einem Kopfball ( der Gäste )an die Querlatte, ehe der Sieg unter Dach und Fach gebracht werden konnte.